Konstruktion

IZM Polycast GmbH & Co. KG berät Sie  durch werkstoffspezifisches Wissen, die Machbarkeit der Entwürfe Ihrer Maschinengestelle und Maschinenkomponenten. Wir helfen Ihnen gern bei der Konstruktion und Auslegung Ihrer Maschinengestelle, um sie technisch und wirtschaftlich auf Mineralguss auszulegen.


Ein großer Bestandteil unseres Know-How ist die Konstruktion der Formen und Lehren, welche mittels 3D-CAD  konstruiert und berechnet werden. Hier entscheidet sich die Herstellbarkeit qualitativ hochwertiger Gestelle aus Mineralguss.

 

Montage

IZM Polycast - geometrische Genauigkeit

Die geometrische Genauigkeit der Bauteile wird durch den Einsatz kalibrierter Messtechnik überwacht.
Die µ-genaue Montage von Bauteilen und Führungsbahnen runden das Leistungspaket der IZM Polycast ab.

Die IZM Polycast GmbH & Co.KG liefert auch Spannvorrichtungen für Werkzeugmaschinen, auf denen unter anderem Bauteile für die Luftfahrtindustrie entstehen. 

Sonstige Leistungen

Wir können verschiedene Lohnarbeiten mit unseren zuverlässigen Partnerfirmen durchführen.

 

Bohren, Drehen, Fräsen:

Diverse Einlegeteile wie Stahlplatten, Buchsen oder Profile werden gefertigt und in die Bauteile eingegossen. Es besteht auch die Möglichkeit Platten mit Aufmaßen einzugießen und anschließend in geeigneten Fertigungszentren auf Endmaß mechanisch bearbeiten zu lassen.

 

Untergießen, Kleben:

Verschiede Komponenten können präzise auf das Mineralgussbauteil mit speziellen Vergussmassen dauerhaft zusammengefügt werden. Dadurch sind hohe Passgenauigkeiten mit geringem Montageaufwand erreichbar. Komplizierte Bauteile können mittels dieses Verfahrens verbunden werden. Es sind Gestellkonstruktionen herstellbar, die mit „normalen“ Werkstoffen technisch oder wirtschaftlich nicht realisierbar wären. Die Genauigkeiten und Toleranzen des unbearbeiteten Mineralgusses richten sich nach der Auswahl der Formen.

 


Weitere Informationen

Für hochpräzise Montagen von Mineralgusskomponenten werden hochgenaue Vorrichtungen gefertigt, ausgerichtet und anschließend untergossen oder verklebt. Mit hochpräzisen Lehren und Vorrichtungen, die durch Berechnung auf Steifigkeit optimiert sind, können auch Führungen, Lager und Antriebsflächen spanlos hergestellt werden.